Unser Atelier

Künstlerisches Denken entsteht in einer Praxis des Unvorhersehbaren und das Atelier ist der gemeinsame Raum dieses Tuns. Er ist dynamisch, mit beweglichen Bezügen zwischen allen Beteiligten und ihren Themen. Einzelne Arbeitsansätze werden der gemeinsamen Reflexion übergeben, indem Konzepte besprochen oder auch unmittelbar erprobt werden können. So entsteht die gemeinsame Revision individueller Fragen, jeder erfährt die Anliegen der anderen und die Öffnung der eigenen.

 

Wie sprechen wir über Kunst? Und wie bedingt dieses Sprechen unsere Wahrnehmung und unser künstlerisches Tun? Und wie verändern sich die Dinge, wenn sich Wahrnehmungsprozesse und Kontexte verändern? Wie verhandeln wir den Begriff der ‚Konzeptuellen Malerei‘, um ihn für uns – im Sinne von conceptus  – zu fassen, zu begreifen und produktiv werden zu lassen?

 

Das Studium der Kunst ist keine Akkumulation von Kursen, sondern das selbstbestimmte ununterbrochene Machen. Es braucht Zeit (nämlich Jahre) der intensiven Auseinandersetzung, wenn es sich nach dem Studium erfolgreich fortsetzen soll. Anders wird, aus meiner Sicht, keine und keiner zur Künstlerin, zum Künstler. Erfahrungen entstehen erst mit der Zeit, sie können ermöglicht und begleitet, kaum aber vermittelt werden. Das Studium der Kunst ist deshalb ein Erfahrungsraum, eine andauernde Suche, eine Praxis des Unvorhersehbaren, die sich von dort in alle Richtungen und Diskurse ausdehnen wird.  - Katharina Hinsberg/2022

...

Online Rundgang 2022

Unter der Leitung von 
zlo160429Morgens118_sw_edited.jpg

Prof. Katharina Hinsberg

hinsberg@hbksaar.de 


Foto: Wynrich Zlomke

Wo man uns findet

Hochschule der

Bildenden Künste Saar

Atelier Prof. Hinsberg
Keplerstraße 3–5
66117 Saarbrücken